Ansiedlungsmanagement für die vielfältige Stadt.

Illustration Stadt in bunten Farben
© Nadine Hofstetter | www.nh-visuals.com

Angela Merkel

Bundeskanzlerin a. D.

„Wir haben uns (außerdem) mit kreativen Köpfen aus Handel, Kultur und Kommunalpolitik zu einem Runden Tisch zusammengefunden und zum Thema „Wiederbelebung der Innenstädte“ Konzepte erarbeitet.
Vor allem der Onlinehandel macht es zwingend erforderlich, an der Attraktivität der Innenstädte zu arbeiten. In einem aktuellen Projekt wird in sogenannten Stadtlaboren (– unter anderem auch mit der Stadt Erfurt –) ein digitales Leerstands- und Ansiedlungsmanagement entwickelt.“

aus der Rede der Bundeskanzlerin a. D. Angela Merkel anlässlich der
41. außerordentlichen Hauptversammlung des Deutschen Städtetags am
17. November 2021 in Erfurt

Porträt Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin

Über uns

Stadtlabore für Deutschland

Das IFH KÖLN und 14 Modellstädte bauen die digitale Blaupause für vorausschauendes Leerstands- und Ansiedlungsmanagement.

Gemeinsam mit 14 deutschen Modellstädten erarbeitet das IFH KÖLN im „Stadtlabor für Deutschland: Leerstand und Ansiedlung“ eine digitale Plattform für proaktives Ansiedlungs-management in Innenstädten und schafft Standards für ein dialogorientiertes Miteinander im Vitalisierungsprozess von Stadtzentren.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert und hat eine Laufzeit bis Ende 2022.

zum Projekt

Laufzeit bis
Dezember

2022

14

beteiligte
Modellstädte

Mehr als

15

Projektpartner

Mit Fragen oder Impulsen zum Projekt melden Sie sich gerne direkt bei uns. Wir freuen uns auf den Austausch.

 

Kontakt aufnehmen

Illustration Briefumschlag, aus dem Brief mit @-Zeichen rausguckt
© Nadine Hofstetter | www.nh-visuals.com